Bitcoin Cash-Preis liegt bei $232

Bitcoin Cash-Preis liegt bei $232: Aufsteigendes Dreieck vor uns?

Der Bitcoin Cash-Preis scheint auf den 4-Stunden-Charts ein aufsteigendes Dreiecksmuster zu bilden, während die Kryptowährung am 25. Juni die Marke von $ 232 erreichte.

Bitcoin Cash-Preis auf $229; absteigender Parallelkanal als nächstes?

Kurz vor 03:00 MGZ am 25. Juni fiel der BCH-Preis in Richtung der 226 $-Marke, woraufhin das Preisdiagramm der Krypto-Währung auf den Tages-Charts wieder seinen Höhepunkt bei Bitcoin Era erreichte. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurde beobachtet, dass Bitcoin Cash bei $232,00 US-Dollar gehandelt wurde.

Der Relative Strength Index (RSI) erreichte am 25. Juni nahe 08:00 GMT ein Hoch von 82,11. Dies zeigt, dass die Krypto-Währung auf der Instanz überkauft war. Gegen 03:00 GMT erreichte der RSI-Indikator einen Tiefststand von 16,25. Ein solch niedriger Wert für den technischen Indikator zeigt an, dass die Kryptowährung zu diesem Zeitpunkt überverkauft war.

Bitcoin Cash Preisbewegung; aufsteigendes Dreieck voraus?

Guapeva ist ein TradingView-Analyst, der glaubt, dass das BCHUSD-Paar als nächstes ein aufsteigendes Dreieck bilden wird.

Gemäß der Idee liegt das Widerstandsniveau des aufsteigenden Dreiecks bei 262 $, während die Kryptowährung derzeit nahe der Unterstützung des Musters des aufsteigenden Dreiecks gehandelt wird. Der Stop-Loss wurde auf dem Niveau von $227 angezeigt.

Der Analyst geht davon aus, dass sich das Handelspaar Bitcoin Cash / US Dollar in Richtung des Widerstands des Handelsmusters bewegen wird. Sollte dieser Handel bei Bitcoin Era ins Spiel kommen, wird die Krypto-Währung zinsbullisch werden und in Richtung der 262 $-Marke steigen, in deren Nähe der obere Widerstand des aufsteigenden Dreiecksmusters liegt.

Der Moving Average Convergence Divergence (MACD) Indikator stellt eine versteckte zinsbullische Divergenz dar. Auf der 4-Stunden-Chart liegt der Relative Strength Index (RSI) bei 40,76.

Bitcoin Miner Maker Ebang seleziona il Nasdaq per la sua IPO, prevede di raccogliere più di 100 milioni di dollari

Ebang International, con sede in Cina, ha presentato un prospetto rivisto per un’IPO statunitense, poiché prevede di raccogliere oltre 100 milioni di dollari quotando le proprie azioni sul mercato globale del Nasdaq sotto il ticker EBON.

Dopo l’ultimo dimezzamento del Bitcoin nel maggio 2020, le ricompense minerarie di BTC si sono già dimezzate a 6,25 BTC per blocco. Con l’aumento dei costi di estrazione, i minatori Bitcoin hanno sempre più difficoltà a realizzare alcuni profitti. Tuttavia, con una mossa interessante, il produttore di macchine minerarie Bitcoin Era con sede in Cina – Ebang International – ha presentato un’offerta pubblica iniziale (IPO) negli Stati Uniti. La società mineraria ha anche presentato il suo prospetto rivisto alla Securities and Exchange Commission (SEC) mercoledì 17 giugno.

Ebang ha detto che ha intenzione di quotare

Ebang ha detto che ha intenzione di quotare le sue azioni sul Nasdaq Global Market sotto il simbolo del ticker EBON. Attraverso questa IPO statunitense, la società prevede di raccogliere 106 milioni di dollari in totale con il suo prezzo delle azioni tra i 4,50 e i 6,50 dollari. In caso di successo, Ebang sarà la seconda società mineraria cinese dopo Canaan a quotarsi alla Borsa statunitense.

Nel suo prospetto rivisto, Ebang ha anche pubblicato i suoi „risultati finanziari preliminari stimati non sottoposti a revisione“ per il primo trimestre del 2020. L’azienda ha registrato una crescita del 6,1% su base annua con 6,4 milioni di dollari di entrate. Grazie alle prospettive di successo del settore minerario nel primo trimestre del 2020.

Tuttavia, la perdita netta di Ebang per i primi tre mesi del 2020 si attesta a 2,5 milioni di dollari. Questo dopo aver registrato 5,9 milioni di dollari di ricavi e altri costi operativi.

Ebang avrà possibilità di successo per l’IPO?

Dopo la pandemia di coronavirus e il crollo dell’economia statunitense, gli Stati Uniti hanno introdotto norme più severe per la quotazione pubblica delle aziende cinesi nei mercati statunitensi. Dopo la pandemia, le tensioni economiche tra i due giganti si sono ulteriormente intensificate rispetto alla precedente guerra commerciale.

Il mese scorso, il 20 maggio, il Senato degli Stati Uniti ha introdotto il Kennedy Bill per aumentare l’accesso normativo alle informazioni di audit per le aziende cinesi. Parlando con Bloomberg, Ebang ha detto:

„La promulgazione del Kennedy Bill o di qualsiasi altra legislazione simile o gli sforzi per aumentare l’accesso normativo statunitense alle informazioni di revisione contabile potrebbero causare l’incertezza degli investitori per gli emittenti interessati, compresi noi, e il prezzo delle azioni potrebbe essere materialmente e negativamente influenzato“.

Questo è il secondo tentativo da parte di Ebang di presentare una IPO nel mercato statunitense. All’inizio di aprile 2020, Ebang aveva presentato il suo prospetto iniziale. Tuttavia, Ebang ha detto che il suo revisore indipendente non è stato ispezionato dal Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB).

„Questa mancanza di ispezioni del PCAOB in [Cina] impedisce al PCAOB di valutare regolarmente le revisioni contabili della nostra società di contabilità pubblica indipendente registrata e le sue procedure di controllo della qualità. Di conseguenza, gli investitori potrebbero essere privati dei benefici delle ispezioni del PCAOB“, ha detto Ebang.

Das Open Interest von Bitcoin CME wächst seit Anfang Mai um 3000%, aber was steckt hinter der Welle?

Das Open Interest für Bitcoin-Futures an der Chicago Merchantile Exchange, besser bekannt als CME, ist seit Anfang Mai 2020 um 3.000% gestiegen.

Was treibt den plötzlichen Anstieg des Interesses an der allerersten Krypto-Währung an und kann er sich in Zukunft fortsetzen?

Bitcoin CME Futures Open Interest wächst allein im Mai 2020 um 3.000%

Die Einführung des Bitcoin-Futures-Handels auf Immediate Edge fiel zeitlich mit einem Medienrummel im Mainstream, dem FOMO für den Einzelhandel und dem Versprechen von Gratismünzen aus einer harten Gabel zusammen und schuf den perfekten Sturm für die allererste Krypto-Währung, die ihr Allzeithoch von 20.000 US-Dollar erreichte und die Anlageklasse auf die Landkarte brachte.

Die Chicago Merchantile Exchange notierte ihr bar abgerechnetes Bitcoin-Futures-Produkt zum ersten Mal am 18. Dezember 2017 und markierte damit die Spitze der Rallye und ein Rekordhoch, das selbst nach fast drei Jahren Preisaktion nie wieder getestet wurde.

Leo Melamed von der CME Group, ein leitender Angestellter im Handelsschreibtisch der Institution, behauptete, dass das neue Produkt „Bitcoin zähmen“ würde.

Tame Bitcoin hat es getan. Seit seinem Debüt befindet sich der Bitcoin-Preis seither in einer Baisse. Kurz nach dem Debüt begann das Interesse an Futures zu schwinden, bis zu dem Punkt, an dem eine andere wichtige Futures-Plattform, die dazu beitrug, die Blase von 2017 aufzublasen, die Chicago Board Options Exchange (CBOE), den Kontrakt vollständig abschaffte.

Die CME Group behielt den Betrieb aufrecht, und vor kurzem hat das Interesse wieder zugenommen, allein im Mai 2020 stieg es laut Daten von Arcane Research in Zusammenarbeit mit Skew analytics um bis zu 3.0000%.

Immediate Edge auf dem Handy nutzen

Spekulation steigt inmitten der Halbierung, aber fehlende Entscheidung hält den OI hoch

Aber warum zeigen CME-Händler plötzlich wieder solch ein bemerkenswertes Interesse an Bitcoin?

Der Anstieg, der sich im Mai 2020 ereignete, deutet mit ziemlicher Sicherheit darauf hin, dass der Anstieg des Futures-Interesses von den Spekulantenpositionen selbst im Zusammenhang mit der Halbierung angetrieben wurde.

Es wurde lange Zeit spekuliert, dass die Halbierung zu einem starken Aufwärtstrend bei Bitcoin führen würde, aber ein von der Kapitulation der Bergarbeiter getriebener Ausverkauf konnte nicht ausgeschlossen werden.

Es wurde eine große Bewegung in beide Richtungen erwartet, aber bisher tendierte der Bitcoin-Preis überwiegend seitwärts. Einige Branchenexperten forderten solche Bedingungen, da das verringerte Angebot durch einen Anstieg der Verkäufe der Bergarbeiter ausgeglichen wurde.

Eine neue Reihe von Werkzeugen kann die Spekulation auf den Preis eines Jetons messen

Die Economic Suite, die von Flipside Crypto und Prysm Group entwickelt wurde, ist ein neues wirtschaftliches Blockketten-Tool, das es Projekten ermöglicht, fortschrittliche Wirtschaftsdaten über ihr Ökosystem einzusehen.

Die Partnerschaft, deren Ergebnisse am 13. Mai bekannt gegeben wurden, kombinierte das Fachwissen von Flipside im Bereich der Datenanalyse mit der wirtschaftlichen Erfahrung von Prysm.

Die Economic Suite bietet eine Vielzahl von Diagrammen, die wichtige wirtschaftliche Indikatoren für eine bestimmte Blockkette anzeigen. Es soll von Kryptographie-Projekten verwendet werden, um den Zustand des Netzwerks und allgemeine Parameter zu überwachen.

Chinas BSN will Finanzdaten von Technologie-Giganten zurückfordern

Ein Datensatz für Krypto-Projekte
Dave Balter, CEO von Flipside Crypto, sagte gegenüber Cointelegraph, dass der Schwerpunkt der Economic Suite nur auf Kryptoprojekten liege. Im Gegensatz zu bestehenden Datenplattformen, die „anlegerzentrierte Daten“ liefern, konzentriert sich das neue Toolkit darauf, für Projekte nützlich zu sein. „Wir könnten sagen, dass [andere Instrumente] sich auf den Preis konzentrieren, während wir uns auf den wirtschaftlichen Wert konzentrieren, ein wenig wie Wall Street vs. Realwirtschaft“, sagte Balter.

Balter sagte, dass die Plattform Daten liefern wird, die die Teams aktiv angefordert haben. Durch den Einsatz der Economic Suite werden sie in der Lage sein, „ihre Plattform zu verstehen, sie mit anderen zu vergleichen und ihr Design zu verbessern“.

Einige der Parameter umfassen Maßnahmen der Dezentralisierung und Gerechtigkeit. Eine vorgeschlagene Verwendung ist für Blockkettenprojekte zur Messung der Echtzeit-Effekte von Netzwerkparameter-Einstellungen, wie z.B. Validator-Belohnungen.

Die Suite ist in der Lage zu messen, ob Kleinbergleute oder Validatoren gerecht entlohnt werden oder ob der Bergbauprozess „ausreichend dezentralisiert“ ist. Das System verwendet proprietäre Formeln und vergleicht die Ergebnisse mit denen der großen Netzwerke.

Die neue Metal Pay-Blockkette ermöglicht die Integration von Zahlungsplattformen und Banken

Das Ergebnis ist, dass das Team, das hinter einem

  • Bitcoin Code Demokonto Login
  • Bitcoin Billionaire Software + Otc (Röntgen) – Robotersignale 2020
  • Bitcoin Eine Bitcoin Circuit Senden
  • Skrill UND Bitcoin Profit
  • Binäre Optionen 60 Sekunden Mit The News Spy
  • Bitcoin Trader Promovierungscode 2020
  • Preisaktionsindikator Bitcoin Evolution
  • Bitcoin Superstar Nehmen Gewinnlimit 1000
  • Bitcoin Era In Euro Anzeigen
  • Immediate Edge Kopie Fondsüberprüfung
  • Ist Bitcoin Revolution Ein Austausch

steht, ein besseres Verständnis für dessen Status erlangen kann:

„Indem sie sehen, wo das Netzwerk in Bezug auf seine Ziele steht, können die Teams besser beurteilen, ob es notwendig ist, sein wirtschaftliches Design zu ändern, um diese Ziele besser zu erreichen.

Diese Daten werden nur den Projekten zur Verfügung gestellt, die sich dafür entscheiden können, sie öffentlich zugänglich zu machen.

Zerlegung des Preises in spekulative und nichtspekulative Komponenten

Eine der Komponenten der Suite bezieht sich auf den Preis der Wertmarke. Wie Balter erläuterte, stehen Projekte oft vor der Frage, wie sie den Preis für ihre Wertmarke erhöhen oder verwalten können.

Die Economic Suite verfügt über ein Preisaufteilungsdiagramm, das den Preis in mehrere Komponenten aufteilt. Es gibt immer einen spekulativen Teil, aber die Diagramme enthalten auch eine „Verbraucher“- und eine „Wett“-Komponente.

Wie Dr. Stephanie Hurder, Gründungswissenschaftlerin der Prysm Group, gegenüber Cointelegraph erklärte, können Wertmarken für den Kauf von Waren und Dienstleistungen, aber auch für Einsätze und Verwaltung verwendet werden. „Diese Verwendungen sind es, die den grundlegenden wirtschaftlichen Wert eines Zeichens schaffen: Es sind konkrete Geschäftsaktivitäten“, fügte sie hinzu.

TOP-INVESTOR ERKLÄRT, WARUM EINE HALBIERUNG DER BITCOIN-MENGE NICHT EINGEPREIST WERDEN KANN

In etwa 10 Stunden nach der Veröffentlichung dieses Artikels wird Bitcoin seine letzte Blockprämie halbieren.

Dies ist dann der Fall, wenn die Zahl der pro Block geprägten BTC um 50% oder die Hälfte zurückgeht. Mit der bevorstehenden Halbierung im Jahr 2020 wird die Blockprämie auf 6,25 Münzen pro Block sinken. Wenn die Halbierung aktiviert wird, wird jeden Tag ein Achtel so viele Bitcoin Future geprägt werden wie zur Zeit der Einführung der Kryptowährung.

Kritiker haben lange Zeit argumentiert, dass die bevorstehende Halbierung „eingepreist“ ist, was bedeutet, dass sich die BTC nach diesem Ereignis nicht mehr wie in der Vergangenheit erholen wird.

Ein prominenter Investor hat jedoch argumentiert, dass dies nicht der Fall ist, und erklärt, dass die Halbierung von Bitcoin „nicht eingepreist ist und nicht eingepreist werden kann“.

Auszahlung auf Bitcoin Future tätigen

DIE HALBIERUNG VON BITCOIN „KANN NICHT EINGEPREIST WERDEN“

In einem umfangreichen Twitter-Thread, der nur einen Tag vor der Halbierung veröffentlicht wurde, erläuterte Bitcoin-Kommentator und Stier Vijay Boyapati diese Stimmung.

Sein Argument ist, dass Bitcoin nicht in den traditionellen Rahmen von Vermögensbewertungen passt, da es kein traditionelles Finanzvermögen ist, da es keine Aktien wie Aktien repräsentiert und keine Renditen wie Anleihen bietet. Dies macht das „Einpreisen“ der Halbierung unmöglich:

„In der Finanzwirtschaft bezieht sich der Begriff „eingepreist“ darauf, ob Informationen, die den zukünftigen potentiellen Cashflow eines Ertrag generierenden Vermögenswertes beeinflussen. […] Bitcoin hat keine Cashflows.“

Boyapati fuhr fort: Da die Halbierungen von Bitcoin das Marktgleichgewicht von Angebot und Nachfrage durch die Verringerung des Angebots „zerschlagen“, würde eine konsistente Nachfrage nach der Halbierung „den Preis auf ein Niveau steigen lassen“, das ein neues Gleichgewicht befriedigt.

Da es sich bei Bitcoin um einen Markt mit einer wachsenden Zahl von Benutzern handelt und wegen des „Wahnsinns der Menschenmengen“, kann man nicht sagen, wo dieses neue Gleichgewicht sein wird, bis es eintritt. Daher sei eine Preisgestaltung in der Halbierung unmöglich, erklärte Boyapati.

WO KÖNNTEN DIE PREISE NACH OBEN GEHEN?

Boyapati behauptete, dass die Marktspitze von Bitcoin nicht entscheidend vorhergesagt werden kann, da sie von der Kohortengröße der Investoren abhängig ist. Dies hat einige Analysten jedoch nicht davon abgehalten, zu versuchen abzuschätzen, in welche Region die Krypto-Währung im Zuge der bevorstehenden Halbierung eintreten könnte.

Ein Bitcoin-Analyst, der den Spitznamen „PlanB“ verwendet, fand heraus, dass die Marktkapitalisierung von BTC vorhergesagt werden kann, indem ein Diagramm erstellt wird, in dem das Verhältnis von Bestand zu Fluss – das oberirdische Angebot eines Vermögenswerts über seiner jährlichen Inflationsrate – die unabhängige Variable und die Marktkapitalisierung die abhängige Variable ist, und dann eine logarithmische Regression verwendet wird, um jeden historischen Punkt zu verbinden.

Das Modell – das auf ein 95-prozentiges R-Quadrat genau ist (Statistiken für extrem genau) und dann durch statistische Studien bestätigt wurde – ergab, dass der faire Wert von Bitcoin nach der nächsten Blockbelohnungsreduzierung oder „Halbierung“ im Mai 2020 auf 55.000 bis 100.000 US-Dollar steigen wird.

Dieser Optimismus wurde von Dan Morehead, CEO von Pantera Capital, geteilt.

In einem Rundschreiben für den Monat April schlug der ehemalige Wall Street-Investor vor, dass BTC, vorausgesetzt, die historischen Trends halten an, im Zuge der Halbierung auf 115.000 $ ansteigen könnte.

Morehead kam zu dieser Schlussfolgerung, indem er die Leistung von Bitcoin von der Halbierung im Jahr 2016 bis zum Höchststand im Jahr 2017 nahm und diese dann mit 0,4 multiplizierte – dem Verhältnis der Auswirkungen der Halbierung im Jahr 2020 auf die Inflation von BTC gegenüber der letzten Halbierung.

Die besten Krypto-Derivatebörsen

Krypto-Derivate helfen Händlern, ihr Risiko zu managen und ihre Gewinne zu steigern. Hier sind die besten Plätze, um sie zu handeln.

Wichtige Takeaways

  • Die BitMEX ist die Börse der Wahl für größere Händler, denen es nichts ausmacht, ihre Sicherheiten in BTC zu halten.
  • Binance bietet eine Mischung aus einem liquiden Futures-Markt und dem liquidesten Krypto-Spot-Markt.
  • Der Vorteil der FTX liegt in der Produktinnovation und der Vielfalt der Vermögenswerte.
  • Deribit ist die Börse der Wahl für Optionshändler.

Derivate sind effiziente Handelsinstrumente, die den Händlern einen Vorteil bei der Verwaltung von Risiken und der Vervielfachung von Gewinnen bieten können. Hier sind die vier wichtigsten Krypto-Derivatebörsen, die wir empfehlen.

Warum Derivate verwenden?

Das Hauptziel von Investitionen und Handel ist die Erzielung von Gewinnen durch Risikominimierung und Gewinnmaximierung. Derivate bieten Händlern einen kapitaleffizienten Weg, um ein Engagement in Krypto-Währung zu gewinnen.

KryptowährungenWenn ein Händler eine Long-Position im Wert von einer BTC an den Spotmärkten eröffnen möchte, muss er die Kosten für eine volle Bitcoin Profit im Voraus abwälzen. Wenn sich dieser Anleger jedoch stattdessen für einen Optionskontrakt entscheidet, beträgt die Prämie für eine Option am Geld in der Regel weniger als 10% der Anfangskosten für eine Kassaposition mit einem ähnlichen Hebel.

Ein weiterer entscheidender Vorteil von Derivaten ist die Absicherung. Um das Risiko einer Long-Position von einer BTC auf dem Kassamarkt auszugleichen, kann ein Händler mit einem Futures- oder Optionskontrakt für einen Bruchteil der Kosten eine BTC an Short-Exposure gewinnen.

Für minimale Kosten kann ein Händler entweder ein Engagement auf einer Seite des Marktes aufbauen oder sein bestehendes Engagement auf dem Markt absichern. Allerdings können Derivate, insbesondere der Einsatz von Hebelwirkung, gefährlich sein, wenn sie nicht sorgfältig eingesetzt werden.

Die vier besten Derivateplattformen

Die Wahl der richtigen Derivatebörse hängt davon ab, was ein Händler vom Markt benötigt. Im Gegensatz zu den alten Märkten, wo jeder Broker die gleichen Derivate hat, die an einer einzigen Börse gehandelt werden, hat jede Börse für Krypto-Währungsderivate ihre eigenen Produkte.

Folglich ist es ein Muss, die Merkmale der verschiedenen Derivatebörsen zu verstehen, bevor man eine Entscheidung trifft.

1. BitMEX

Die älteste Derivatebörse im Kryptobereich, BitMEX, baute ihren Graben Anfang 2014, als die Kryptomärkte noch in den Kinderschuhen steckten.

BitMEX bietet Futures und ewige Swap-Kontrakte an. Tatsächlich hat BitMEX den Perpetual Swap geschaffen, der heute das meistgehandelte Derivat von Crypto ist.

Über 90% des BitMEX-Volumens stammt aus einem Kontrakt – dem perpetuierlichen Bitcoin-Swap. Dieser Kontrakt hat ein Volumen von über 1 Milliarde Dollar auf täglicher Basis. Darüber hinaus ist BitMEX die einzige Krypto-Derivateplattform, die mehr als 1 Milliarde Dollar an offenem Interesse hat.

Sie ist die Handelsplattform der Wahl für Bitcoin-Maximalisten, da der Handel nur mit einem BTC-Depot und nicht mit Stablecoins möglich ist. Größere Händler bevorzugen BitMEX auch deshalb, weil es die engste Bid-Ask-Spanne in Kryptographie bietet, was zu weniger Ausrutschern bei großen Aufträgen führt. Die Börse bietet auch eine bis zu 100-fache Hebelwirkung auf ausgewählte Paare.

Aber an der BitMEX gibt es nur drei Handelspaare gegen den USD (BTC, ETH und XRP), während der Rest ziemlich illiquide Kontrakte sind, die an die BTC gekoppelt sind. Es ist auch anfällig für Systemüberlastungen während der Spitzenvolatilität.

2. Finanzierung

Wenn der regierende König des Kassamarktes beschließt, Derivate einzuführen, neigen die Händler dazu, sich in Scharen zu versammeln. In den sieben Monaten seit der Einführung des Derivatehandels hat die Binance ihren Platz gefestigt, indem sie zur volumenstärksten Plattform wurde.

Binance hat ewige Futures-Kontrakte für eine große Vielfalt von Altcoins gegen USDT, was einer ihrer größten Vorzüge ist. Darüber hinaus kann man Futures für all diese Paare handeln und gleichzeitig Sicherheiten in USDT halten, was einen Kapitalschutz gegen Volatilität bietet.

Als größte Spot-Börse für Einzelhändler bietet Binance eine nahtlose Erfahrung beim Wechsel von Spot- zu Derivaten und umgekehrt. Die Integration dieser beiden Märkte in einem einzigen UX macht Binance zu einer großartigen Plattform für diejenigen, die ihre Kassapositionen mit Futures absichern wollen. Binance Futures bietet eine bis zu 125-fache Hebelwirkung, aber seine UI kann manchmal verzögert sein.

3. FTX

Dies ist eine der jüngeren Plattformen, die schnell die Aufmerksamkeit von Einzelhändlern und institutionellen Händlern erregt hat. Die FTX bietet eine große Vielfalt an Kassamarktpaaren und Derivaten sowie Wettmärkten.

Die FTX bietet ewige Verträge und Futures für fast alle wichtigen Altmünzen. Aber was sie von den anderen unterscheidet, sind ihre innovativen Produkte.

BörseDie Börse hat „MOVE“-Kontrakte eingeführt, mit denen die Händler auf die Volatilität wetten können. Das ist vergleichbar mit dem Handel des VIX (Volatilitätsindex) an den Aktienmärkten. FTX hat auch gehebelte Token geschaffen, die wie gehebelte ETFs funktionieren (lesen Sie dies, um zu verstehen, wie sie funktionieren).

Mit mehreren nicht-kryptotechnischen Produkten, wie z.B. Wetten auf die US-Präsidentschaftswahlen, legt der FTX die Messlatte für vielschichtige Krypto-Derivateplattformen hoch.

Der FTX ist die einzige Plattform mit Futures, unbefristeten Verträgen und Optionen für Bitcoin und Altcoins. Keine andere Börse hat Optionen für Altcoins außer der ETH. Mit einer starken Produktvielfalt, einer bis zu 101-fachen Hebelwirkung und einer glatten UX wird die FTX zum primären Schlachtfeld für kampferprobte Spekulanten.

Die FTX hat sich in Zeiten hoher Volatilität gut behauptet. Da er jedoch noch recht jung ist, steht ein großer Stresstest während einer überschwänglichen Hausse noch aus.

4. Deribit

Als Paradies für Optionshändler ist Deribit die liquideste Bitcoin-Optionsbörse, selbst im Vergleich zu CME und Bakkt.

Deribit genießt über 85% der gesamten Bitcoin-Optionsliquidität. Die Börse bietet auch ewige Swaps und Futures an, aber sie hat ihren Anspruch auf Berühmtheit mit einem charakteristischen Optionsvolumen geltend gemacht. Die Börse hat im Durchschnitt über 60.000 BTC an täglichem Open Interest pro Skew.

Unter anderem verfügt Deribit über einen Portfolio-Simulator, mit dem Händler mit verschiedenen Optionsspreads spielen können, um ihren Gewinn oder Verlust zu berechnen. Deribit bietet eine bis zu 100-fache Hebelwirkung für unbefristete Verträge.

Für Optionshändler und Absicherer ist Deribit zweifellos die beste Option (Wortspiel beabsichtigt).

Anfang dieses Jahres hatte die Börse Probleme mit ihrem Index, was zu einem Blitzabsturz und zur Massenliquidation vieler Händler führte. Aber sie akzeptierten ihren Fehler und versprachen, Händlern, die aufgrund des Misserfolgs ihres Indexes liquidiert wurden, eine Rückerstattung zu gewähren.

Während des Blitzcrashs im März wurde Deribit erneut mit einer Massenliquidation erwischt. Die Versicherungskasse der Börse zahlte den Nutzern massive Summen an BTC aus.

Diese beiden Ereignisse signalisieren, dass die Börse noch einiges zu klären hat, bevor sie zu einem der Schwergewichte von Crypto wird, aber auch, dass sie ehrlich in ihren Operationen ist.

Unserer Erfahrung nach sind BitMEX, Binance, FTX und Deribit die besten Krypto-Derivatebörsen auf dem Markt. Zwischen diesen vier Börsen können Händler auf eine Vielzahl von Instrumenten mit reichlich Liquidität zugreifen.

Demokratisches Konjunkturpaket COVID-19

Demokratisches Konjunkturpaket COVID-19 schlägt digitale Dollar-Zahlungen vor

Das von den Demokraten vorgeschlagene Konjunkturpaket COVID-19 enthält einen Vorschlag für digitale Dollar-Zahlungen. Die Welt wird von der COVID-19-Tragödie erschüttert. Der Senat der Vereinigten Staaten debattiert über ein massives Coronavirus-Konjunkturpaket laut The News Spy zur Wiederbelebung der kränkelnden Wirtschaft in allen Bereichen. Inmitten all dessen gibt es jedoch einen Hoffnungsschimmer für die Kryptoindustrie. Interessanterweise haben die Mitglieder der Demokratischen Partei im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten vorgeschlagen, dass den Bürgern ohne Bankkonto wirtschaftliche Unterstützung in Form von digitalen Dollars gewährt werden sollte.

Coronavirus-Konjunkturpaket laut The News Spy zur Wiederbelebung der kränkelnden Wirtschaft

Der Gesetzesentwurf enthält einen Abschnitt mit dem Titel „Direkte Stimuluszahlungen für Familien“. Dieser Abschnitt schlägt eine digitale Brieftasche für US-Bürger vor, um die Hilfsmaßnahmen zu rationalisieren und Transparenz zu schaffen. Eine solche Brieftasche würde von der US-Notenbank verwaltet, und Familien können direkte digitale Zahlungen erhalten. Der Entwurf schlägt außerdem eine monatliche Rückerstattung von 2.000 Dollar für jeden erwachsenen US-Bürger mit einem Jahreseinkommen unter 75.000 Dollar vor. Die Erleichterung wird so lange gewährt, bis sich die Wirtschaft vollständig von dem Virenschock erholt hat.

Bedeutet dies, dass ein digitaler Dollar auf dem Weg ist

Der Vorschlagsentwurf sieht vor, dass die Federal Reserve eine digitale Brieftasche für jeden Begünstigten führt. Die Mitgliedsbanken sollen für die Auszahlung des massiven Konjunkturpakets mit entsprechenden Schecks abgesichert werden.

Der Gesetzentwurf stammt angeblich aus dem Büro von Nancy Pelosi (D-CA). Das kolossale Hilfspaket verspricht mit 1,8 Billionen Dollar eine Wiederbelebung der Wirtschaft. Interessanterweise haben ausgedehnte Debatten zu Verzögerungen bei der Verabschiedung des Gesetzes geführt, was zu Unsicherheiten auf den Märkten geführt hat.

Die Demokraten des Repräsentantenhauses haben sich gegen den republikanischen Gesetzentwurf stark gewehrt. Die republikanische Version erwähnt keinen digitalen Dollar-Zahlungsmechanismus. Sie sah sich der Kritik der Demokraten ausgesetzt, die sagten, der Gesetzentwurf bringe nur Erleichterungen für große Unternehmen, und der Durchschnittsbürger wurde verwundert zurückgelassen. Der Gesetzentwurf, so die Demokraten, rettet große Unternehmen auf Kosten der einfachen US-Bürger. Die Demokraten haben auch gefordert, dass der Betrag der Hilfsmaßnahmen auf 2,5 Billionen Dollar erhöht werden soll. Nichtsdestotrotz hat die Erwähnung von digitalen Dollars und von der US-Notenbank verwalteten digitalen Brieftaschen die Aufmerksamkeit der Kryptoindustrie gewiss auf sich gezogen.

12.000 Bitcoin Evolution von PlusToken Ponzi sind in Bewegung

Ein unabhängiger Forscher hat die Bewegung von 12.000 Bitcoin aus einer Brieftasche im Zusammenhang mit dem asiatischen PlusToken-Betrug bemerkt.

Die Diebe scheinen das Geld aufzubrechen, um eine Bitcoin Evolution Auszahlung über verschiedene Online-Waschmethoden zu erreichen

Einige behaupten, dass sich ein starker Rückgang des Bitcoin-Preises abzeichnet; Die Betrüger werden es jedoch schwer haben, ihre gesamten Bitcoin Evolution Beträge auf einmal zu liquidieren. Ruhende Bitcoin Evolution Mittel aus dem milliardenschweren Ponzi-Programm PlusToken sind in Bewegung. Chiachih Wu, ein Forscher bei PeckShield, hat die mit den Bitcoin Evolution Betrügern verbundenen Brieftaschenadressen verfolgt .

Laut Wi ziehen nur 12.000 der mehr als 200.000 Bitcoin, die Investoren gestohlen wurden , um. Dieser geringfügige Anteil von 16,6% entspricht jedoch immer noch etwas weniger als 125 Mio. USD.

Chainalysis berichtete letztes Jahr, dass die Betrüger mit Kryptowährung im Wert von rund 3 Milliarden US-Dollar davongekommen waren.

Münzen auf breiter Front haben sich seitdem deutlich erholt, was die Beute zu einer noch saftigeren Perspektive macht

Bitcoin

Zweischneidiges Schwert für Bitcoin

Obwohl im vergangenen Juni sechs Personen festgenommen wurden, deutet diese jüngste Übertragung darauf hin, dass einige Betrüger immer noch auf freiem Fuß sind oder Handler einsetzen, um ihr Geld zu bewegen.

Ein findiger Redditor weist darauf hin, dass über 100 Brieftaschen zum Waschen der Bitcoin verwendet werden.

Dieser besondere Betrug unterstreicht das Problem mit einer Währung mit hohem Widerstand gegen Zensur wie Bitcoin. Einerseits kann BTC nicht von korrupten Regimen erfasst werden.

Andererseits ist es auch sehr unwahrscheinlich, das gestohlene Geld zurückzugewinnen. Für die Wascher ist das Erhalten der Krypto der einfache Teil, das Auszahlen nicht.

Die Börsen kennzeichnen in der Regel große Guthaben, weshalb die Diebe die Gelder aufteilen, um sie über OTC-Broker, Mixer und nicht regulierte Börsen, die mit ihnen zusammenarbeiten, auszuzahlen.

Gründe, warum Bitcoin neue Höchststände bei Bitcoin Future erreichen könnte

Gründe, warum Bitcoin im Jahr 2020 neue Höchststände erreichen könnte

Das Jahr 2020 hat eine Menge für Bitcoin auf Lager, und verschiedene Veranstaltungen auf der ganzen Welt bereiten diesen Aktivposten für einen Bullenlauf besonders in Italien vor. Wir haben bereits einen Blick darauf geworfen, wie sich der Bitcoin-Markt in diesem Jahr möglicherweise entwickeln könnte. Zunächst einmal war es erst der zweite Monat des Jahres, doch das virtuelle Vermögen bei Bitcoin Future ist um etwa 37 % gestiegen. Doch neben der hohen Nachfrage gibt es noch andere wichtige Faktoren, die den Preis von Bitcoin auf neue Höchststände treiben könnten. Sehen wir uns das genauer an.

Vermögen in Italien bei Bitcoin Future

1. Halbierung von Bitcoin:

Die für Mai 2020 geplante Halbierung wird das Angebot von Bitcoin um 50 % reduzieren. Wenn dies geschieht, könnte das Vermögen möglicherweise in bisher nicht gekannte Höhen steigen. Letzteres kann darauf zurückgeführt werden, dass weniger Münzen zwischen mehr Händen zirkulieren werden. Außerdem wird ein geringeres Angebot am Ende des Tages zwangsläufig den Preis des Gutes in die Höhe treiben.

Andererseits war dieser Anstieg in den letzten beiden Halbierungen offensichtlich. Diese waren 2012 bzw. 2016. Im Jahr 2012 stieg der virtuelle Vermögenswert, dessen Preis um 11 Dollar lag, bis Dezember 2013 auf 1.100 Dollar. In ähnlicher Weise stieg der Preis von etwa 400 Dollar im Jahr 2016 auf 20.000 Dollar im Dezember 2017. Wenn sich die Geschichte wiederholt, könnte sich ein großer Bullenlauf ergeben.

2. Die Marktstimmung:

Spekulation wurde immer wieder als treibende Kraft für den Preis von Bitcoin zugeschrieben. Dementsprechend ist die Stimmung in diesem Zeitraum hoch, dass nichts den Anstieg von Bitcoin aufhalten kann, insbesondere angesichts der Halbierung des Preises um die Ecke. Diese optimistische Stimmung wurde durch die großen Sprünge unterstützt, die die führende Krypto-Währung seit Jahresbeginn gemacht hat.

Bislang hat Bitcoin seit Januar 2020 einen Anstieg von etwa 37% verzeichnet. Mehrere Altmünzen übernehmen ebenfalls die Führung, anstatt wie im letzten Jahr die Rückbank zu wärmen. Darüber hinaus glauben bekannte Mitglieder des Krypto-Raums, dass jetzt die Zeit für Bitcoin gekommen ist, einen großen Sprung zu machen. Ein Beispiel dafür ist Tom Lee, Mitbegründer von Fundstrat Global Advisors, der Berichten zufolge sagte, dass Bitcoin in den nächsten sechs Monaten durchschnittlich 197% zulegen kann, da es aus seinem Durchschnitt von 200 bewegten Tagen ausgebrochen ist.

3. Begrenzung der Barmittel:

Die Menschen mögen es nicht wirklich, kontrolliert oder begrenzt zu werden, aber wir bekommen nicht immer das, was wir wollen, also finden wir Alternativen. Die jüngste Beschränkung der Bargeldbewegungen aus bestimmten Ländern hat die Einwohner zu digitalen Währungen wie Bitcoin getrieben. Länder wie Südafrika haben ein Kreditkartenlimit für internationale Transaktionen festgelegt.

Es wird auch erwartet, dass diese Bargeldbeschränkung auch in diesem Jahr weiter gilt. Und wenn dies der Fall sein sollte, würden Einzelpersonen in mehr Ländern nach einer Alternative suchen, um Geld ohne Einschränkungen ein- und auszulagern.

4. Wirtschaftliche, gesundheitliche und politische Krisen:

Wirtschaftliche, gesundheitliche und politische Krisen scheinen in diesem Jahr parallel zu verlaufen. Anfang Januar gab es den US-Iran-Krieg, und der Suchbegriff „Zweiter Weltkrieg“ begann sich zu entwickeln. Danach kam die Nachricht von einer Coronavirus-Epidemie in China. Bei diesen beiden Ereignissen hat Bitcoin große Fortschritte gemacht, und man kann sich fragen, wie diese Ereignisse damit zusammenhängen.

Dennoch wird die führende Kryptowährung in Krisenzeiten als sicherer Hafen genutzt. Sie hilft bei nahtlosen Transfers ohne Zwischenhändler. In China zum Beispiel reduzieren digitale Vermögenswerte bei Bitcoin Future den Kontakt mit physischem Bargeld und verringern damit das Risiko einer Infektion. Ebenso haben sich Länder wie die Türkei, Venezuela, Argentinien usw. angesichts der Inflation und der Abwertung von Fiat-Währungen auf dieses Gut verlassen.

Bitcoin Circuit 2020: Immer mehr Banken führen Negativzinsen ein

Negative Zinsen erfreuen sich bei Zentralbanken und lokalen Banken auf der ganzen Welt immer größerer Beliebtheit, und in Deutschland hält der Trend ab 2020 an. In diesem Zusammenhang wirft die vorprogrammierte Inflationsrate von Bitcoin die Frage auf, ob sie als umfassende Alternative dienen könnte.

Negative Zinsen in Deutschland 2020 sprechen für Bitcoin Circuit

Einfach ausgedrückt bedeutet ein negativer Zinssatz, dass die Bankinstitute keine Zinserträge aus Bareinlagen erhalten, sondern eine Gebühr für die Lagerung des Bitcoin Circuit Geldes erheben. Die allgemeine Idee ist, die Banken zu motivieren, mehr Bitcoin Circuit Mittel frei zu verleihen, was letztendlich der lokalen (oder globalen) Bitcoin Circuit Finanzsituation zugute kommen sollte. Viele Menschen glauben jedoch, dass dies ein Akt der Verzweiflung ist, der die Wirtschaft auf lange Sicht schädigen wird.

Eine Person, die diese Idee unterstützt, ist der ehemalige CEO der beiden grössten Banken der Schweiz, Oswald Gruebel. Er kritisierte die Einführung negativer Zinssätze in seinem Heimatland und sagte, dass „Geld nichts mehr wert ist“.

Ein weiteres Beispiel stammte vor wenigen Tagen vom CEO von JP Morgan Chase, Jamie Dimon. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos stellte er fest, dass seine Hauptsorge hinsichtlich der aktuellen Marktsituation in der wachsenden Akzeptanz von Negativzinsen bestehe.

Deutschland, die nach BIP viertstärkste Volkswirtschaft der Welt, hält auch in diesem Jahr am negativen Ratentrend fest. Nach Angaben von Verivox Financial Comparison haben seit Anfang 2020 mindestens 16 neue Institute solche Sätze eingeführt .

Aus dem Bericht geht hervor, dass dies nur Neukunden betreffen würde. Soweit es bereits bestehende Kunden gibt, müssten die Banken ihre Erlaubnis einzeln einholen. Dies wirft die berechtigte Frage auf: Wer würde bereit sein, Gebühren für die Lagerung seiner Gelder zu zahlen?

CSU-Finanzpolitiker Hans Michelbach prognostiziert, dass die negativen Zinsen weiter zunehmen werden. „Die Spirale wird sich weiter drehen.“ Darüber hinaus schadet dies dem Vertrauen der Menschen in das traditionelle Bankensystem.

Bitcoin

Bitcoin, jemand?

Banken sind seit vielen Jahren die vertrauenswürdigsten und meistgenutzten Finanzdienstleister. Es ist jedoch erwähnenswert, dass es keine echte Alternative gab. Da der Glaube der Menschen an das derzeitige System mit der ständigen Einführung negativer Zinssätze nachlässt, bietet sich Bitcoin als Alternative an.

Die größte Kryptowährung ist eindeutig auf eine voreingestellte Inflationsrate vorprogrammiert. Derzeit sind es rund 3,6%, aber nach einem Ereignis namens Bitcoin Halving wird es in wenigen Monaten auf 1,8% sinken . Das Protokoll kann nicht manipuliert werden, weshalb keine zentrale Behörde die Inflationsrate kontrollieren kann.

Weitere wesentliche Vorteile sind hervorzuheben. Für den Anfang letztes Jahr, die Bank of America geschlossen das Bankkonto von Ex-PayPal CFO nach zwanzig Jahren ein Kunde zu sein. Die meisten Banken haben einen Kleingedruckten in ihren Nutzungsbedingungen, in dem steht, dass sie ein Konto ohne jegliche Erklärung schließen können. Genau das ist passiert.

Dies kann mit Bitcoin nicht passieren. Aufgrund seiner Verteilung gibt es keinen zentralen Autoritätspunkt, der einen weiteren ernsthaften Vorteil bietet – den Widerstand gegen die Zensur. Mit anderen Worten, jeder kann das Bitcoin-Netzwerk nutzen, und niemand kann darüber mitreden, unabhängig von Reichtum, ethnischem, politischem oder sonstigem Status.