A mudança da Bitcoin para 100% ASIC Mining poderia aumentar a segurança 2.000X

Os mineiros da ASIC são a melhor opção para a segurança da rede Bitcoin bem no futuro, novas pesquisas descobriram.

A adoção por atacado de circuitos integrados de aplicação específica (ASIC) para mineração de Bitcoin (BTC) poderia aumentar o custo de um ataque de 51% por um fator de até 2.000.

Rod Garratt University of California Santa Barbara apresentou a pesquisa que ele co-autorizou com Maarten van Oordt do Banco do Canadá na conferência Unitize em 10 de julho.

Ele examinou os custos variáveis de um ataque de 51% à rede Immediate Edge com base no tipo de equipamento utilizado para proteger a rede. A pesquisa sugere que, simplesmente trocando a rede 100% dos mineiros ASIC, a segurança contínua pode ser muito melhorada.

A principal razão é porque os mineiros ASIC têm pouco uso, e pouco valor, fora da mineração Bitcoin e um atacante não seria capaz de obter muito retorno da venda de equipamentos usados em um ataque.

Conseqüentemente, para realizar um ataque lucrativo, eles precisariam gastar o dobro de um volume muito maior de moedas, o que é mais caro e difícil de fazer.

A pesquisa estimou que para que um ataque que ocorresse após a próxima redução pela metade fosse rentável, seria necessário entre 157.000 – 530.000 Bitcoin se houvesse 100% de mineração ASIC.

O que é um ataque de 51%?

Um ataque de 51% é quando um participante malicioso procura manipular uma rede de cadeias de bloqueio controlando 51% da potência mineira (este é o mínimo necessário para aceitar novos blocos). O atacante então cria uma cadeia alternativa de blocos para a cadeia ‚real‘, e faz a transição do resto da rede para aceitar a cadeia nova e manipulada como a correta.

O caso de uso mais comum para este estilo de ataque é gastar as mesmas moedas duas vezes, comumente referido como um gasto duplo.

Preocupações com a segurança do Bitcoin

Alguns na comunidade Bitcoin são adversos aos mineiros da ASIC, o que causou um garfo duro em 2017 que resultou na criação do Bitcoin Gold resistente à ASIC. Garratt disse que foi por isso que a Bitcoin Gold teve um número de ataques bem sucedidos de 51% resultando no gasto duplo de $18 milhões em moedas, enquanto a Bitcoin ainda não recebeu seu primeiro ataque bem sucedido. Entretanto, é muito mais caro atacar a Bitcoin, o que também é um grande fator.

Alguns participantes da rede Bitcoin estão preocupados com a segurança a longo prazo da rede da cadeia de bloqueio, pois as recompensas dos blocos são substituídas por taxas de transação, explicou ele, o que deixa os mineiros confiando nas taxas de transação como suas recompensas.

O perigo potencial é que uma vez que os mineiros estejam confiando nas taxas de transação, eles reagirão às grandes flutuações de preços desligando seus mineiros, tornando mais rentável a realização de um ataque à rede.

Garratt menciona que outro benefício de segurança do uso de máquinas ASIC é que os mineiros têm muito menos probabilidade de desligar seus equipamentos como resultado das flutuações de preços, aumentando a força da rede contra as flutuações de preços.

TOP-INVESTOR ERKLÄRT, WARUM EINE HALBIERUNG DER BITCOIN-MENGE NICHT EINGEPREIST WERDEN KANN

In etwa 10 Stunden nach der Veröffentlichung dieses Artikels wird Bitcoin seine letzte Blockprämie halbieren.

Dies ist dann der Fall, wenn die Zahl der pro Block geprägten BTC um 50% oder die Hälfte zurückgeht. Mit der bevorstehenden Halbierung im Jahr 2020 wird die Blockprämie auf 6,25 Münzen pro Block sinken. Wenn die Halbierung aktiviert wird, wird jeden Tag ein Achtel so viele Bitcoin Future geprägt werden wie zur Zeit der Einführung der Kryptowährung.

Kritiker haben lange Zeit argumentiert, dass die bevorstehende Halbierung „eingepreist“ ist, was bedeutet, dass sich die BTC nach diesem Ereignis nicht mehr wie in der Vergangenheit erholen wird.

Ein prominenter Investor hat jedoch argumentiert, dass dies nicht der Fall ist, und erklärt, dass die Halbierung von Bitcoin „nicht eingepreist ist und nicht eingepreist werden kann“.

Auszahlung auf Bitcoin Future tätigen

DIE HALBIERUNG VON BITCOIN „KANN NICHT EINGEPREIST WERDEN“

In einem umfangreichen Twitter-Thread, der nur einen Tag vor der Halbierung veröffentlicht wurde, erläuterte Bitcoin-Kommentator und Stier Vijay Boyapati diese Stimmung.

Sein Argument ist, dass Bitcoin nicht in den traditionellen Rahmen von Vermögensbewertungen passt, da es kein traditionelles Finanzvermögen ist, da es keine Aktien wie Aktien repräsentiert und keine Renditen wie Anleihen bietet. Dies macht das „Einpreisen“ der Halbierung unmöglich:

„In der Finanzwirtschaft bezieht sich der Begriff „eingepreist“ darauf, ob Informationen, die den zukünftigen potentiellen Cashflow eines Ertrag generierenden Vermögenswertes beeinflussen. […] Bitcoin hat keine Cashflows.“

Boyapati fuhr fort: Da die Halbierungen von Bitcoin das Marktgleichgewicht von Angebot und Nachfrage durch die Verringerung des Angebots „zerschlagen“, würde eine konsistente Nachfrage nach der Halbierung „den Preis auf ein Niveau steigen lassen“, das ein neues Gleichgewicht befriedigt.

Da es sich bei Bitcoin um einen Markt mit einer wachsenden Zahl von Benutzern handelt und wegen des „Wahnsinns der Menschenmengen“, kann man nicht sagen, wo dieses neue Gleichgewicht sein wird, bis es eintritt. Daher sei eine Preisgestaltung in der Halbierung unmöglich, erklärte Boyapati.

WO KÖNNTEN DIE PREISE NACH OBEN GEHEN?

Boyapati behauptete, dass die Marktspitze von Bitcoin nicht entscheidend vorhergesagt werden kann, da sie von der Kohortengröße der Investoren abhängig ist. Dies hat einige Analysten jedoch nicht davon abgehalten, zu versuchen abzuschätzen, in welche Region die Krypto-Währung im Zuge der bevorstehenden Halbierung eintreten könnte.

Ein Bitcoin-Analyst, der den Spitznamen „PlanB“ verwendet, fand heraus, dass die Marktkapitalisierung von BTC vorhergesagt werden kann, indem ein Diagramm erstellt wird, in dem das Verhältnis von Bestand zu Fluss – das oberirdische Angebot eines Vermögenswerts über seiner jährlichen Inflationsrate – die unabhängige Variable und die Marktkapitalisierung die abhängige Variable ist, und dann eine logarithmische Regression verwendet wird, um jeden historischen Punkt zu verbinden.

Das Modell – das auf ein 95-prozentiges R-Quadrat genau ist (Statistiken für extrem genau) und dann durch statistische Studien bestätigt wurde – ergab, dass der faire Wert von Bitcoin nach der nächsten Blockbelohnungsreduzierung oder „Halbierung“ im Mai 2020 auf 55.000 bis 100.000 US-Dollar steigen wird.

Dieser Optimismus wurde von Dan Morehead, CEO von Pantera Capital, geteilt.

In einem Rundschreiben für den Monat April schlug der ehemalige Wall Street-Investor vor, dass BTC, vorausgesetzt, die historischen Trends halten an, im Zuge der Halbierung auf 115.000 $ ansteigen könnte.

Morehead kam zu dieser Schlussfolgerung, indem er die Leistung von Bitcoin von der Halbierung im Jahr 2016 bis zum Höchststand im Jahr 2017 nahm und diese dann mit 0,4 multiplizierte – dem Verhältnis der Auswirkungen der Halbierung im Jahr 2020 auf die Inflation von BTC gegenüber der letzten Halbierung.